Frankfurter Fachgespräche Hygieneexperten tauschen sich aus

Hotel Gerbermühle in Frankfurt/M.

Am 1. April 2016 trafen sich auf Einladung der i3 Membrane GmbH in Frankfurt am Main führende Hygieneexperten zu den 1. Frankfurter Fachgesprächen.

i3 Membrane lud erstmals ein, um aktuelle Herausforderungen in der Hygiene zu diskutieren. Drei Fachvorträge bildeten dabei die Grundlage für einen intensiven fachlichen Austausch.

In seinem Vortrag "Infektionsreservoir für gramnegative Erreger – zur neuen Bedeutung in der Wasser- und Abwasserhygiene" begründete Prof. Dr. med. Martin Exner anhand von Ausbruchkasuistiken die Notwendigkeit einer ganzheitlichen hygienischen Betrachtung der Wasserversorgungs- und Entsorgungssysteme.

Mit seinem Beitrag "Vorkommen von potentiell pathogenen Bakterien in der aquatischen Umwelt" lenkte Dr. rer. nat. Wolfgang Kohnen die Aufmerksamkeit auf die systematische umwelthygienische Untersuchung der Ausbreitung von unterschiedlich stark resistenten Spezies der Typen Enterokokken (VRE) und Pseudomonas aeruginosa mittels Gensequenzierung.

Herr PD Dr. med. Frank-A. Pitten stellte im abschließenden Vortrag "Atypische Mykobakterien in der Herz-Thorax-Chirurgie – Spurensuche" einen aktuellen Fall vor, in dem es nach Herzoperationen bei Patienten zu kritischen Infektionen mit atypischen Mykobakterien kam.

 

 

Zurück