2. Frankfurter FachgesprächeHygieneworkshop

2. Frankurter Fachgespräche der i3 Membrane

Am 24.11.2017 trafen sich zum zweiten Mal auf Einladung der i3 Membrane GmbH führende Hygieneexperten zu den 2. Frankfurter Fachgesprächen. Aktuelle Themen aus der Hygiene wurden fachlich tiefgehend diskutiert - die drei Fachvorträge bildeten dabei die Grundlage für für den intensiven Austausch.

In seinem Vortrag "Gram-negative Krankheitserreger und deren Resistenzen (MRGN)" stellte Prof. Dr. Markus Dettenkofer die aktuelle und prognostizierte Situation der Ausbreitung von Resistenzen dar. Die differenzierte Betrachtung der Entwicklung innerhalb Europas über einen Zeitraum von drei Jahren veranschaulichte vor allem, dass die Ausbreitung von Carbapenemasen produzierenden Enterobacteriaceae bei erheblichen regionalen Unterschieden stark angestiegen ist.

Mit seinem umfassenden Beitrag "Wasser- und Abwasser-führende Systeme als Infektionsreservoire für Gram-negative Erreger " verdeutlichte Prof. Dr. med Martin Exner, dass diese Systeme die Keimzelle für die Verbreitung von Infektionen darstellen. Die im Klinikumfeld am häufigsten auftretenden wassergebundenen pathogenen Keime, wie z.B. Pseudomonas aeruginosa und Legionella spp. sind maßgeblich verantwortlich für die kontinuierlich steigende Zahl an Infektionen.

Herr Univ.-Prof. i.R. Dr. Dr. med. habil. Heinz-Michael Just stellte im abschließenden Vortrag "Anforderungen an medizinische Einrichtungen zur Prävention von Patienten vor gram-negativen resistenten Erregern" heraus, dass die Zunahme der multiresistenten Erreger auf den stark angestiegenen Einsatz von Antibiotika sowohl in der Veterinärmedizin, als auch in der ambulanten Versorgung bei Patienten zurück zu führen ist.

Zum PDF-Download


Zurück