Membranchromatographie

Bio-Separation

Membranen mit chromatographischen Eigenschaften werden zunehmend in der Biotechnologie zur Separation von Biomolekülen wie Proteinen und biologischen Wirkstoffen wie monoclonaler Antikörper eingesetzt. Der Vorteil gegenüber bisheriger chromatographischer Methoden besteht in der höheren Flussrate und der sich daraus ergebenen besseren Effizienz zur Trennung.

Ein Nachteil der chromatographischen Trennung konnte auch durch die Verwendung von chromatographischen Membranen nicht gelöst werden. Um die adsorbierten Biomoleküle von dem Trägermaterial wieder zu entfernen (Störstoffe) oder zu gewinnen (biologische Wirkstoffe) muss eine hohe Salzkonzentration verwendet oder der pH-Wert verändert werden.

Die i3 Membrane hat eine Methode entwickelt, die den beschriebenen Nachteil beseitigt. Durch ultradünne Metallschichten auf der Membran und Anlegen einer definierten Spannung können über elektrische Felder jederzeit adsorbierte Biomoleküle vollständig desorbiert werden. Ohne die Verwendung von Chemie und innerhalb von Sekunden.

Die i3 Membrane erreicht hiermit die Digitalisierung von modernen Trennmethoden und läutet die neue Ära der digitalen Membranchromatographie ein.