Lab/Biotech

Werden neue Trenntechnologien meine Arbeit einfacher und effektiver machen?

Ja, i3 Membrane führt die Digitalisierung in die Trenntechnik ein. Die gezielte Steuerung von neuen Trenneigenschaften macht die Arbeit einfacher und effektiver. Ultradünne Metallschichten aus Gold oder Titan auf hochwertigen Polymermembranen ermöglichen die elektrische Leitfähigkeit der Oberfläche der Membran. So kann das Zeta-Potential einer Membran gezielt verändert werden.

Durch Aufbringen einer elektrischen Spannung zwischen –1,5 Volt und +1,5 Volt können geladene Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Proteine, Viren oder Endotoxine, adsorbiert und durch Veränderung der Spannung wieder desorbiert werden. Damit digitalisiert i3 Membrane die chromatografischen Eigenschaften von Membranen und eröffnet einen weiten Raum an Möglichkeiten der Anwendungen in der Biotechnologie und Diagnostik.

Eine elektrische Spannung von mehr als 2 Volt erzeugt durch die Dissoziation von Wasser Radikale. Sie können zur Reinigung oder zur gezielten Elimination von Keimen, wie Viren, genutzt werden.

 

Metallbeschichtung auf Membran

In enger Zusammenarbeit mit Hochtechnologiefirmen und Forschungsinstituten entstehen aus der neuen Plattformtechnologie zahlreiche Anwendungen, die die Arbeit einfacher und effektiver machen und zudem auch neue Felder erschließen.