Industry

Können wir die weltweite Motorisierung in saubere Bahnen lenken?

Ja, i3 Membrane entwickelt ultradünne Metallschichten, die eine sehr hohe spezifische Oberfläche aufweisen und sich beispielsweise als Elektrode für effiziente Batterien nutzen lassen. Damit leistet i3 Membrane einen Beitrag dazu, die Motorisierung in saubere Bahnen zu lenken.

Ultradünne Metallschichten aus Edelstahl, die nur 3 µm dick sind, werden über ionengestützte Verfahren mit einer definierten Porosität versehen. Die ursprüngliche Oberfläche wird um das 200-Fache vergrößert. In der ca. 1 µm tiefen Struktur können Stoffe eingelagert werden, die so einen direkten Kontakt zu dem leitfähigen Material erhalten. Die Oberfläche kann gezielt hydrophob oder streng hydrophil gestaltet und silanisiert werden. Damit können gezielt bestimmte Stoffe wie zum Beispiel Antikörper über Protein-A gebunden werden. Die Einsatzmöglichkeiten dieser neuen Technologie sind vielfältig. 

 

REM-Aufnahme

i3 Membrane verfolgt mit Partnern aus der Industrie die Nutzung dieser ionengestützten Modifizierung von Oberflächen.